Über uns

Es war ein Experiment. Musikbegeisterte aus Bad Sülze und Umgebung kamen auf die Idee, populäre Musik und Kultur in einer ländlichen Region zu etablieren, die geprägt ist von Defiziten in der Kulturlandschaft. Eine traditionelle kulturelle Infrastruktur (Theater, Musikclubs, Kinos, Kleinkunstbühnen etc.) gibt es nicht (mehr). Die kommunalen infrastrukturellen Instrumente waren und sind nicht in der Lage dem Verfall der kulturellen Angebotsstruktur und deren Auswirkungen auf die Bevölkerung entgegen zu wirken. Darum haben sich Menschen gefunden, einen regionalen Entwicklungsprozess aus Selbsthilfe und Beteiligung zu initiieren. Das "Experiment" begann Ende 2014.

Freundeskreis Popkultur e.V.
Freundeskreis Popkultur e.V.

Der 2015 gegründete Freundeskreis Popkultur versteht sich als Veranstalter von Livemusik, als Spielstätte, Musikclub, Festivalort und als Soziokulturelles Kultur- und Bürgerzentrum. Und das, ohne ein eigenes Haus zu haben. Als Spielstätten werden vorhandene Locations wie das Café Wunder Bar genutzt. Der Verein arbeitet mit Ehrenamtlichen und Honorarkräften. Neben einer Club-Konzert-Reihe und einem Musik- und Kleinkunst-Festival gehören Workshops für Kinder und Jugendliche, das Ehrenamtsnetzwerk und Beteiligungsprojekte zur kulturellen Stärkung der Region zu den Schwerpunkten.

Wunder-Bar-Konzerte
Wunder-Bar-Konzerte

Die Club-Konzert-Reihe präsentiert einmal im Monat Konzerte unterschiedlicher Genres in der besonderen Atmosphäre eines "Wohnzimmerkonzertes" im Café Wunder Bar in Bad Sülze. Musikerinnen und Musiker aus aller Welt reichen sich mittlerweile die Klinke auf dem Weg zu dieser kleinen aber besonderen Bühne vor maximal 100 Musikbegeisterten. Gutes Essen, gepflegte Getränke und ein Sound vom Feinsten machen den Konzertabend zu einem unvergesslichen Event.

ROXSA-Festival
ROXSA-Festival

Das romantische Musik- und Kleinkunstfestival an jedem zweiten Wochenende im Juli begeistert jung und alt gleichermaßen mit seiner besonderen Atmosphäre. Direkt in dem historischen Ambiente der Sülze Altstadt kommen pro Abend nicht mehr als 1.500 Menschen in den Genuss von guter handgemachter Musik und fantasievoller Kleinkunst. Was 2015 als "Salzstadt-Festival" begann, fand sich als Zusammenspiel von Rockmusik und Saline der Salzstadt im Kunstwort ROXSA wieder. Auf großer Bühne werden Newcomer und Profis in einem wohl durchdachten Mix aus Rock, Pop, Blues, Soul, Funk und Folk manchmal zu einer Neuentdeckung und regelmäßig zu einem großen Erlebnis.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Notwendige Cookies werden immer geladen